Reminder – die Macht der Gedanken

Unsere Gedanken beeinflussen unser Leben

 

Hunderte Gedanken gehen uns tagtäglich durch den Kopf. Manche nur flüchtig, andere wiederum wiederholen sich ständig. Oftmals schenken wir ihnen kaum oder gar keine Bedeutung. Doch Gedanken beeinflussen unser Leben.

Unsere „Gedankenspiele“ und unser „Kopfkino“ spielen eine größere Rolle, als uns bewusst ist. Sicherlich ist es schon jedem von uns mal gelungen, mit einem positiven und schönen Gedanken die eigene Gefühlslage zu heben. Genauso kennt jeder wahrscheinlich diese „Abwärtsspirale“. Wenn man einen Tag erlebt, bei dem wirklich alles schief geht und man der Meinung ist „noch schlimmer kann’s nicht mehr kommen“, dann ist eines sicher: es kommt noch schlimmer.

Unsere Gedanken haben Einfluss auf unsere Gefühle, unsere Handlungen und Entscheidungen. Sie bestimmen die Art und Weise, wie wir durch unser Leben gehen, wie wir mit unseren Mitmenschen und mit uns selbst umgehen.

Ein Text aus dem Talmud (eines der bedeutendsten Schriftstücke des Judentums) fordert dazu auf, die Wichtigkeit der Gedanken nicht zu unterschätzen, da unser Leben auf ihnen beruht:

»Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Deine Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Gefühle.
Achte auf Deine Gefühle, denn sie werden Dein Verhalten.
Achte auf Deine Verhaltensweisen, denn sie werden Deine Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.
Achte auf Dein Schicksal, indem Du jetzt auf Deine Gedanken achtest.«

 

lamotion-11

 

Ob wir wirklich Einfluss auf unser Schicksal nehmen können, indem wir auf unsere Gedanken achten, ist schwer zu beantworten. Dafür gibt es wohl zu viele Dinge im Leben, die sich der eigenen Kontrolle entziehen. Dennoch gibt es aber sehr wohl Lebensbereiche, die wir mit unseren Gedanken beeinflussen können. Es macht bestimmt einen großen Unterschied, ob man den Tag mit „Heute hab ich gar keine Lust zu arbeiten und draußen regnet es auch schon wieder“, oder mit „Ich freue mich schon sehr auf meine Aufgaben, ich bin sicher dies wird ein guter Tag“ beginnt.

Das Thema „Gedanken“ wird in verschiedensten Bereichen untersucht. Mediziner und Neurologen beschäftigen sich damit, Esoteriker, Lifecoaches, Theologen, Philosophen, Therapeuten und viele mehr. Natürlich gibt es unter ihnen verschiedene Ansätze und Erklärungen. Wie genau die dahinter liegenden Prozesse und Auswirkungen aussehen, wird dabei meist recht unterschiedlich dargelegt.

Dennoch sind sich alle in einem Punkt einig: wir können Gedanken steuern und damit etwas auslösen. Auch auf dem Gebiet der Neurologie fand man heraus, dass Gedanken elektrische Impulse sind, die elektrische und chemische Umschaltungen im Gehirn auslösen. Unser Unterbewusstsein bildet sich über all unsere Lebensjahre zu einer Art Speichermedium, welches ständig durch Erlebnisse und Erfahrungen größer wird und sich auch immer wieder verändert.

 

Entscheide dich bewusst für positives Denken

 

Viele Menschen entscheiden sich bewusst dafür, ihr Leben mit positivem Denken zu bereichern und so zu verändern. Das eigene Denkmuster zu verändern und nachhaltig zu beeinflussen, erfordert bestimmt sehr viel Disziplin und Geduld. Jede Person findet dabei eigene und individuelle Wege.

Erkenne, welch große Macht tief in dir drin steckt, durch das bewusste Lenken deiner eigenen Gedanken und deiner Gefühle! Du selbst bist weit mächtiger und stärker, als du manchmal glaubst!

 

 

Leave a Reply